HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT





Oldtimer


Ferrari 208 GT4 - garantierter Oldtimer-Fahrspaß eingebaut



18.06.2010   Autor: Kay MacKenneth

Get the Flash Player to see this player.

Sehen Sie hier das Video über den Ferrari 208 GT4 - dem Rennflitzer mit Understatement



Der Dino 208 GT4 ist eine abgespeckte Variante des Ferrari 308 GT4 und wurde zwischen 1975 und 1980 gebaut. Es handelt sich bei beiden Modellen um einen 2+2 sitzigen Sportwagen mit einer keilförmigen Karosserie aus dem Hause Bertone.



Der Ferrari 308 GT4 wurde erstmals im Herbst 1973 auf der internationalen Automobilausstellung in Paris vorgestellt. Er sollte ebenso wie sein Vorgänger, der Ferrari 246, den Namen Dino auf der Fronthaube tragen. Diesen Namen wählte Enzo Ferrari in Gedenken an seinen Sohn Alfredino der überraschend verstarb.

1975 stellte Ferrari den 208 GT4 vor. Äußerlich ist keinerlei unterschied zu dem Ferrari 308 GT4 zu erkennen. Auch der Motor ist in seiner Bauform konstruktiv baugleich. Lediglich die Bohrung wurde verändert und damit der Dreiliter Motor des 308 auf einen 2 Liter Motor mit 1991 ccm reduziert. Damit erreicht der Ferrari 208 GT4 eine Leistung von 170 PS bei 7700 U/min. Damit erreicht der kleine Sportler eine Spitzengeschwindigkeit von ca. 220 km/h. Erstmalig wurde in einem Ferrari bei den 308er und 208er Modellen ein V8 Motor verbaut. Zuvor verbaute Ferrari in seinen Sportwagen nur Sechszylinder- oder Zwölfzylindermotoren. Vier Weber Fallstrom-Doppelvergaser sorgen für die Gemischaufbereitung.



Ein synchronisiertes 5-Gang-Getriebe überträgt die Kraft auf die Hinterachse. Der flache Hecktriebler beweist seine hervorragenden Fahreigenschaften vor allem auf Kurvenreichen Straßen. Das Fahrwerk ist perfekt abgestimmt und erlaubt extreme Quer- und Beschleunigungs-Kräfte. Eine Kurvenneigung wird kaum wahrgenommen. Die Vorderräder sind ebenso wie die Hinterräder über Doppelte Dreieckslenker mit Schraubenfedern einzeln aufgehängt.

Der Ferrari 208 GT4 war als Einsteigermodell gedacht und wesentlich günstiger als die "echten" Ferraris. Mit ca. 830 gebauten Exemplaren eine sehr kleine Serie. Heute gelten diese 70er Jahre Sportwagen zu begehrten Sammlerstücken und die Preise haben stark angezogen.


.

































Technische Daten: Ferrari 208 GT4

Motor: V8 Mittel-Motor
Hubraum: 1990 ccm
Kühlung: Wasser
Bohrung x Hub: k.A.
Verdichtung: 9:1
Gemischbildung: 4 Weber Fallstrom-Doppelvergaser
Schmierung: Druckumlauf
Leistung: 155 PS bei 7700 U/min
Höchstgeschwindigkeit: ca 220 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: k.A.
Getriebe: 5-Gang Stockschaltung
Spannung: 12 Volt
Aufhängung vorne: Einzelradaufhängung, doppelte Dreieckslenker mit Schraubenfedern
Hinten: Einzelradaufhängung, doppelte Dreieckslenker mit Schraubenfedern
Karosserie: Stahlkarosserie
Bremsen:
Vorne: Scheibenbremsen
Hinten: Scheibenbremsen
Abmessungen:
Radstand: 2550
Höhe: 1210
Breite: 1790
Länge: 4300
Spurbreite vorne: 1460
Spurbreite Hinten: 1460.
Gewicht: 1305 kg
Baujahr: 1975 bis 1980




wong favoriten Reddit folkd Linkarena live myspace_de publishr twitter_de webnews Ask BlinkList comments del.icio.us facebook Google netscape Technorati socializer squidoo webride Yahoo








wong favoriten Reddit folkd Linkarena live myspace_de publishr twitter_de webnews Ask BlinkList comments del.icio.us facebook Google netscape Technorati socializer squidoo webride Yahoo


SUCHEN