HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT





Portrait


Oldtimer-Unikat: Alfa Romeo 6C 2300 V12 Castagna



25.11.2009   Autor: Kay MacKenneth

Get the Flash Player to see this player.

Sehen Sie hier das Video über den Alfa Romeo 6C 2300 V12 Castagna



Der Alfa Romeo 6C 2300 Castagna ist ein Prototyp, der für die Mille Miglia 1940 vom Karosserier Castagna gebaut wurde. Das Modell basiert auf einem Alfa Romeo Berlinetta Sport.

Die Mille Miglia 1940 fand aufgrund der politischen Probleme schließlich nicht statt, Dadurch kam dieses auf einem verkürzten Chassis aufgebaute Fahrzeug nie zum Einsatz. Die stromlinienförmige Karosserie ist insgesamt in einer Leichtbauweise aus Aluminium aufgebaut. Der hier gezeigte Prototyp ist noch immer in der originalen Farbe lackiert.


Die Karosserie Varianten bei den Alfa Romeo 6C 2300 Modellen war sehr zahlreich. Der hier gezeigte Alfa Romeo 6C 2300 zeigt die gelungene aerodynamische Castagna Karosserie mit den Spats an den Hinterrädern. Die langgezogene Frontpartie birgt das leistungsstarke Triebwerk.

Normalerweise war in den 6C 2300 Modellen eine 2,3 Liter 6-Zylinder Reihenmotor von Vittorio Jano verbaut. Das von Castagna gebaute Modell erhielt allerdings einen von Gioacchino Colombo entwickelten leistungsstärkeren 3,5 Liter V-12 Motor.


Die Basis für dieses formvollendete Meisterwerk aus dem Hause Castagna lieferte das seit 1934 gebaute Modell Alfa Romeo 6C 2300 mit allen Eigenschaften eines sehr sportlichen, eleganten Reisewagens. Castagna kombinierte nun diese Grand Touring Eigenschaften mit der Technik eines zuverlässigen Rennfahrzeuges.

Neuartig an den 2300er Modellen war unter anderem die Möglichkeit, die hinteren Stoßdämpfer hydraulisch von der Fahrerkabine aus einzustellen. Ferner hatten die Fahrzeuge erstmals in Europa eine unabhängige Einzelradaufhängung an allen vier Rädern.

Der Innenraum ist sehr gediegen und großräumig für 5 Personen ausgelegt. Das Armaturenbrett zieren Chromumrahmte Uhren mit zeitgemäßen multifunktionalen Skalen.

Dieser einzigartige Alfa Romeo Prototyp gehört zu der Sammlung des italienischen Sammlers Corrado Lopresto und wird im März 2010 auf der Retro Classics in Stuttgart auf einer Sonderausstellung "100 Jahre Alfa Romeo" ausgestellt.

Date to Save:
Retro Classics
Retro Classics









wong favoriten Reddit folkd Linkarena live myspace_de publishr twitter_de webnews Ask BlinkList comments del.icio.us facebook Google netscape Technorati socializer squidoo webride Yahoo


SUCHEN