HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT





Jensen 541 S


Mit seiner Fiberglas-Karosserie war er revolutionär



Get the Flash Player to see this player.


Im Jahr 1953 stellte Jensen Motors, die Firma der Brüder Alan und Richard Jensen aus West Bromwich, den Jensen 541 in London auf der Earls Court Motor Show vor.
Jensen Motors konzentrierte sich auf die wegweisende Leichtbauweise. Bereits das Vorgängermodel, der Jensen Interceptor hatte eine Leichtmetallkarosserie.
Wie auch beim Jensen Interceptor aus dem Jahre 1950, kam bei der neuen Baureihe 541 ein 6-Zylinder Austin Motor mit 3993 ccm zum Einsatz.

Der Jensen 541 allerdings war revolutionär: Die gesamte Karosserie war erstmals komplett aus Fiberglas hergestellt. Mit Ausnahme der Türen, die aus Aluminium gefertigt wurden. Der Jensen 541 war ein Leichtgewicht und brachte ein Gesamtgewicht von 1220 kg auf die Waage.



Die ersten Modelle der 541er Baureihe waren besonders markant durch die regelbare Kühlerklappe. Erst beim Jensen 541 S, vorgestellt im Jahre 1960, wurde diese Kühlerklappe durch einen konventionellen Kühler ersetzt. Die Karosserie wurde außerdem etwa 10cm verbreitert und etwas höher gebaut, wodurch der Wagen an Raumkomfort gewann.

Get the Flash Player to see this player.

Eine Schublade im Armaturenbrett enthält alle nötigen Instrumente. Ein kleiner Kristall-Schalter dient dazu, um das Rückfahrlicht einzuschalten. Der Hebel rechts neben dem Lenkrad fungiert als Blinker, der Hebel links neben dem Lenker ist für den Overdrive, der im 4. Gang zuschaltbar ist.

Auch technisch zeigte sich der 541 S fortschrittlich. In den 60er Jahren wünschten sich Käufer von leistungsstarken Fahrzeugen viel Komfort - und damit auch Automatikgetriebe. Dem wurde Rechnung getragen und in der neuen S Version integrierte man deshalb eine Rolls Royce 4-Gang Vollautomatik. In der Automatikversion wurden lediglich 127 Exemplare des 541S gebaut und nur 22 Jensen 541S wurden mit einem 4 Gang Schaltgetriebe von Moss ausgestattet.

Der 130 PS starke 4 Liter 6 Zylinder Austin DS5 Motor mit einem Hub von 111mm bringt den Jensen 541 S im Overdrive Modus auf knappe 200 km/h. 3 SU Vergaser sorgen für die Kraftstoffgemisch-Aufbereitung.

Die Produktion der 541 Serie wurde 1961 beendet. 1962 wartete Jensen Motors mit dem Jensen C-V8 auf.
Technische Details:
Motor: 6 Zylinder Reihenmotor 4 Takt
Ventile: 2 Ventile
Hub: 111mm
Bohrung: 87mmv
Hubraum: 3993 ccm
Kraftstoff: Benzin
Vergaser: 3 SU Vergaser
Kühlung: Wasserkühlung
Leistung: 100 kw/ 130 PS
Verdichtung: 7,4:1
Leergewicht: 1530 Kg
Vorderachse: Einzelradaufhängung
Hinterachse: Blattfedern
Bremsen: Scheibenbremse Vorne & Hinten
Radstand: 267 cm
Spurbreite Vorne: 139 cm
Spurbreite Hinten: 142 cm
Abmessung
Länge/Breite/Höhe: 420/170/135
Spannung: 12 V / Gleichstrom






wong favoriten Reddit folkd Linkarena live myspace_de publishr twitter_de webnews Ask BlinkList comments del.icio.us facebook Google netscape Technorati socializer squidoo webride Yahoo


SUCHEN