HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



News


Die schönsten Oldtimer der Welt am Lago di Como



30.05.2012   Kamera: Kay Mackenneth, Alexandra Treptow, D. Rohrer

Get the Flash Player to see this player.

Sehen Sie hier das exklusive Video über die schönsten Oldtimer der Welt auf dem Concorso d´Eleganza am Comer See.

Ein traumhafter Park am Ufer des Comer Sees, ein beeindruckendes Grandhotel und eine Auswahl von 61 Traum-Oldtimern: das ist die Mischung, die den Concorso d’Eleganza Villa d’Este Jahr für Jahr für Automobil-Enthusiasten aus der ganzen Welt zum attraktivsten Oldtimer-Event überhaupt macht. Ein exklusives Wochenende, das die BMW Group vor Jahren wieder ins Leben gerufen hat, an dem Ort, an dem die automobile Schönheitsschau 1929 erstmals stattgefunden hatte.

Oldtimer Concorso D Eleganza Exklusiv
Oldtimer Concorso D Eleganza Exklusiv

Standesgemäß wird der Gast begrüßt durch den wohl außergewöhnlichsten Rolls Royce. Ein einmaliges Kunstwerk, das sonst im Petersen Automotive Museum in Los Angeles zu sehen ist.



Für die Wettbewerbs-Teilnehmer beginnt die Anspannung schon am Vortag mit der Fahrzeugabnahme. Gemütlich treffen die Oldtimer im 5-Sterne-Hotel ein. Im Hinterhof nehmen die kundigen Herren der Jury die teilnehmenden Oldtimer unter die Lupe und gehen dabei gründlich in die Tiefe. Stimmen die Papiere? Ist es das angekündigte Fahrzeug?

Oldtimer Concorso D Eleganza Exklusiv
Oldtimer Concorso D Eleganza Exklusiv

Am Samstag folgt der eigentliche Höhepunkt des Wochenendes: die Präsentation der hochklassigen Fahrzeuge im Park der Villa d’Este. Auf dem See buhlen teure Yachten um die Aufmerksamkeit des zahlungskräftigen Publikums. Doch die meisten Gäste haben nur Augen für die exklusiven Karossen.

Wie schon vor 80 Jahren werden auch moderne Fahrzeuge gezeigt. Zahlreiche Hersteller präsentieren ihre Concept-Cars. BMW punktet mit dem BMW-Zagato Coupé.

In neun Klassen treten die Oldtimer zum Schaulauf an. Dabei sind feine Rolls Royce, die mit sanft schnurrenden Motoren über die Terrasse des Grand Hotels zwischen den Kaffeetischchen hindurch chauffieren. Auch Fahrzeuge aus der neuen Welt, wie dieser Cord 812 S sind mit dabei. Kraftvolle Sportwagen dieser Ära beeindrucken.

Oldtimer Concorso D Eleganza Exklusiv
Oldtimer Concorso D Eleganza Exklusiv

Während der „roaring Twenties“ des vergangenen Jahrhunderts wurde das Airstream-Design populär. Der Avions Voisin, C 25, bekam den Preis der FIVA für das beste original erhaltene Fahrzeug. In die selbe Kategorie ging der Preis für die weiteste Anreise auf eigener Achse an einen Tatra aus der Slowakei.

Für die sanfteste Restauration seines Oldtimers wurde Garry Bartlett aus den USA mit dem Preis der BMW Group Classic ausgezeichnet. Er hatte sich mit einem Ford, GT 40 Mk3 beworben.

Aus Österreich kam ein Volkswagen-Derivat. Der Volkhart V2 Sagitta schnurrte mit typischem VW-Käfer Sound am Publikum vorbei vor die Jury.

Bei den „Little Juwels“ wurden auch Fahrzeuge, wie der Porsche 550/1500 RS gesichtet, der vergangene Wochen noch die Mille Miglia erfolgreich gemeistert hat.

Die „Ferrari 250 Dynastie“ brachte viele Motor-Enthusiasten zum Träumen. Sieger dieser Klasse wurde der Ferrari 250 GT mit einer Berlinetta Karosserie von Zagato von 1956. Typisch für die Zagato Leightweight Karosserien ist die sogenannte „Double Bubble“ Dachlinie mit den zwei Wölbungen. Besonders gefiel der fachkundigen Jury die Innenausstattung des Ferrari 250 Europa von 1954. Aus echten Silber gefertigte Türgriffe und Fensterkurbeln mit umfangreichen Verzierungen schmücken die Türen und das Armaturenbrett des bei Vignale karossierten Ferraris.

Ein Highlight der Klasse La Dolce Vita war neben einem Maserati 5000 GT, dem formschönen aerodynamischen Ferrari 400 Superamerica, ein äußerst seltener Lamborghini Miura SV/J, der nach den Spezifikationen des weltberühmten Jota von 1971 in geringer Stückzahl nachgebaut wurde. Exotisch wirkt auch der Lancia Flaminia Prototyp von 1963 mit einer Karosserie von Pininfarina.

Namen wie Jaguar D Type, Aston Martin DBR1, Ford GT 40 und Ferrari 250 GTO weisen bereits auf die spektakuläre Klasse „Heroes of Le Mans“ hin.

Wer hätte je gedacht, einen Le Mans Rennwagen wie den Porsche 917/K auf der Terrasse der Villa d’Este fahren zu sehen? Er war das Highlight in seiner Klasse.

Die Copa d’Oro 2012, nahm schließlich David Cohen aus Kalifornien mit nach Hause. Sein Alfa Romeo 6C 1750 GS hat bisher nicht nur zahlreiche Schönheitswettbewerbe gewonnen, sondern fuhr auch den Sieg in seiner Klasse ein, beim 24 Stunden-Rennen von Le Mans 1935.

Oldtimer Concorso D Eleganza Exklusiv
Oldtimer Concorso D Eleganza Exklusiv

Am Sonntag ist Publikumstag und die kostbaren Karossen sind im Park der Villa Erba für alle zu sehen. Besonders gut kommt die Kleinstwagen-Ausstellung an. Selten hat man so viele unterschiedliche Modelle auf einen Blick gesehen. Ein Anblick, den nicht nur die autoverliebten Italiener genießen.

Die Spezialpreise der Jury

Trofeo FIVA
To the best preserved pre war-car by the Jury
Avions Voisin, C 25, Berline Aerodyne, Avions Voisin, 1935
Entrant: René Rey (CH)

Trofeo ASI
To the best preserved post war-car by the Jury
Porsche, 917/K, Coupé, Porsche, 1969
Entrant: Mark Finburgh (UK)

Trofeo BMW Group Classic
For the most sensitive restoration by the Jury
Ford, GT 40 Mk3, Coupé, Ford, 1968, Gary W. Bartlett (USA)

Trofeo Rolls-Royce
To the most elegant Rolls-Royce by the Jury
Rolls-Royce, Silver Ghost, Picadilly Roadster, Rolls-Royce Custom Coach Work, 1922, Caesar Peier (CH)

Trofeo Vranken Pommery
To the best iconic car by the Jury
Mercedes-Benz, 300 SL, Coupé Gullwing, Mercedes-Benz, 1956, Lionel Scotto le Massese (F)

Trofeo Foglizzo
The best interior design by the Jury
Ferrari, 250 Europa, Coupé, Vignale, 1954, Heinrich Kämpfer (CH)

Trofeo Auto & Design
To the most exciting design by the Jury
Lamborghini, LP 400 Countach, Coupé, Bertone, 1975, Paul van Doorne (NL)

Trofeo Automobile Club di Como
To the car driven from farthest away
Tatra 87, Sedan Aerodynamic, Ringhoffer, Tatra Werke, 1939, Karol Pavlu (SK)








AddThis Feed Button

SUCHEN