HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



Dreckmanns Bücherecke


Das Erwachen der Legende um die Cobra



03.05.2012   Text: Oliver Kammern

Get the Flash Player to see this player.

Sehen Sie hier das exklusive Video von Buchkritiker Claus Dreckmann

Oldtimer Cobra
Oldtimer Cobra

Ein transatlantisches Gemeinschaftswerk, das sich zu einer Legende entwickelt hat: die Cobra. Ein Sportwagen, der in den beginnenden 60er-Jahre das Ergebnis einer ungewöhnlichen Zusammenarbeit wurde. Carrol Shelby, ein ehemaliger Rennfahrer aus Texas, die britische AC Cars und der Ford Motor Company fanden sich zusammen, um auf Basis der AC Ace-Roadster einen Sportwagen zu bauen. Zu Beginn des Traums vom eigenen Sportwagen bei der Shelby Cobra, fehlte es noch an der nötigen Technik. Für die sorgte schließlich der neu entwickelte Ford V-8 Motor und katapultierte die leichte Cobra in die erste Liga vor die Chevrolette Corvette. Mit einer aerodynamischen Karosserie traten die Daytona Cobra-Coupés in Europa bei der FIA-Weltmeisterschaft an und errangen 1965 den Sieg im GT-Klassement. Dadurch wurde Shelby American zum ersten (und einzigen) amerikanischen Hersteller, der dieses Ziel erreicht hat. Jetzt sollte noch mehr Leistung her, der 7-Liter-Motor wurde entwickelt, gemäß dem Grundsatz von Carrol Shelby „An Leistung kann ein Wagen nie genug haben“.

Oldtimer Cobra
Oldtimer Cobra

Das Buch von Trevor Legate ist die Übersetzung des Standard-Werkes aus dem Englischen und gehört in jede Automobil-Bibliothek. Es besticht durch seine sachkundigen Texte, einer Vielzahl an historischen und neuen Bildern und einer großen Liste mit Chassis-Nummern – sehr zur Freude eingefleischter Cobra-Fans. Kleines Manko: Obwohl die Cobra zahlreiche Rennerfolge einfuhr, fehlt im Buch dazu die Auflistung der Erfolge.

Oldtimer Cobra
Oldtimer Cobra

Delius Clasing, 68 Euro






AddThis Feed Button

SUCHEN