HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



News


Historisches Kulturgut oder billig Autofahren?



06.03.2012   Text: Kay MacKenneth

Oldtimer Historisches Kulturgut TÜV
Oldtimer Historisches Kulturgut TÜV

Die neue H-Zulassung, Wertgutachten, Restauration, Rallyes - mit einem breiten Themenspektrum präsentiert sich TÜV SÜD vom 22. bis 25. März auf der Retro Classics in Stuttgart. Höhepunkt zum Messeauftakt am Donnerstag, 22. März: die Präsentation eines neu aufgebauten Rothmans-Porsche 911 SCRS durch die Rennsport-Asse Jochen Mass und Jürgen Barth am Messestand J56 in Halle 1. "Oldtimer - historisches Kulturgut oder billig Autofahren?" Diese Frage diskutiert TÜV SÜD mit Branchenkennern bei einer Podiumsdiskussion am 23. März.

Neuer Trend beim Oldtimersport: Zu Raritäten wie Mercedes Flügeltürer oder Citroen DS gesellen sich immer häufiger auch Youngtimer, die an der Schwelle zum Oldtimer stehen wie Opel Ascona C, Ford Fiesta '82 oder der 190er Mercedes. Der Grund: Die Massenfabrikate bringen inzwischen das fürs H-Kennzeichen nötige Alter von 30 Jahren mit. Vor allem in Großstädten sind diese Oldtimer beliebt, weil sie günstig zu haben sind und keine Feinstaubplakette benötigen. Aber: Sind Ascona C oder Fiesta '82 echte Oldtimer? Ein ganz klares Ja kommt dazu von TÜV SÜD. Alle Fragen zur Bewertung von Autos als erhaltenswertes Kulturgut diskutieren Experten beim TÜV SÜD-Podiumsgespräch am Freitag, 23. März, ab 16.30 Uhr in Halle 1. Unter anderem mit dabei: Hans-Jörg Götzl, Chefredakteur Motor Klassik, Christian Steiger, stellvertretender Chefredakteur Auto Bild, und Matthias Gerst, TÜV SÜD-Oldtimerspezialist.
Das Alter von 30 Jahren ist auch nach den neuen Regeln für die Beurteilung von Oldtimern zulassungsrelevant, die seit November gelten. Was die Novelle im Einzelnen bedeutet, dazu liefern die TÜV SÜD-Fachleute Tipps und Hintergrundwissen.
Der Wert eines Old- oder Youngtimers spielt dagegen weiter keine Rolle fürs H-Kennzeichen - er ist wichtig beim Kauf und Verkauf. Wertgutachten von Old- und Youngtimern sind ein weiterer Schwerpunkt von TÜV SÜD bei der Retro Classics 2012.

Von den Regeln zum Spaß: Neun Top-Rallyes, Sollzeitprüfungen, Gleichmäßigkeitsprüfungen, leichter Orientierungssport - das sind die Eckdaten des neuen Deutschen Classic Pokals, der erstmals am Stand von TÜV SÜD präsentiert wird. Das passende Fahrzeug dazu stellen die Rennsport-Legenden Jochen Mass und Jürgen Barth am ersten Messetag vor: einen komplett neu aufgebauten Rothmans-Porsche 911 SCRS in der Gruppe B-Rallye-Ausführung von 1984.

Bei TÜV SÜD, Halle 1, Stand J56 (Eingang Ost), stehen den Besuchern die Spezialisten zu allen Fragen rund um Old- und Youngtimer zur Verfügung. Sie liefern technische Tipps und stehen mit Datenbanken parat, wenn es darum geht, ein altes Fahrzeug wieder aufzubauen. Außerdem erstellen sie Gutachten für das H-Kennzeichen oder Wertgutachten. Als optisches Highlight wird das Youngtimer-Thema durch ein Mercedes-Benz S-Klasse Coupé (W 126) abgerundet, das sich in einem unrestaurierten, aber praktisch neuwertigen Zustand präsentiert.

Weitere Informationen unter www.tuev-sued.de





AddThis Feed Button

SUCHEN