HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



News


Bremen Classic zeigt bisher verborgene Oldtimer-Schätze



Datum: 20.10.2011     Autor: Adrien Duncan

Schlumpf-Museum Bremen Classic
Schlumpf-Museum Bremen Classic

Mit einem einzigen Wort ist das Thema der Sonderschau der zehnten Bremen Classic Motorshow ( 3. bis 5. Februar 2012) gesagt: Originale. Bereits in den 20er und 30er Jahren gefahren, in späteren Jahren als Original eingelagert und jahrzehntelang im Ursprungszustand erhalten, werden zehn ausgesuchte Exponate aus dem Musée National de l´Automobile in Mulhouse zum ersten Mal das nicht-öffentliche Réserve der Collection Schlumpf verlassen. Jedes Exponat wird auf der Bremen Classic Motorshow so gezeigt, wie es ist, gut erhalten, wie es in den 20er und 30er Jahren war - aber Ersatzteile: Non, Merci! Und für die Sonderschau in Bremen werden auch die Spuren der Zeit nicht beseitigt, sondern stolz zur Schau gestellt.

Schlumpf-Museum Bremen Classic
Schlumpf-Museum Bremen Classic

Der Voisin C7 C beispielweise wurde 1928 gebaut und zwar mit viel Wissen der damaligen Zeit aus dem Flugzeugbau. Der Hotchkiss AM2 von 1927 gehörte einem Bankier aus Mühlhausen, der Austro Daimler ADR 6 kutschierte jahrelang den Bürgermeister von Wien. Seltenheitswert hat der Ravel 9HP von 1925 – möglicherweise der letzte seiner Art, gebaut übrigens vom Bruder des klassischen Komponisten Maurice Ravel.

Infos: www.classicmotorshow.de
Tageskarte 14 Euro.

Schlumpf-Museum Bremen Classic
Schlumpf-Museum Bremen Classic





AddThis Feed Button

SUCHEN