HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



News


GPS Ortung & Geofences für Oldtimer Teil 2



Datum: 04.10.2011     Autor: Kay MacKenneth

Get the Flash Player to see this player.

Sehen Sie hier das exklusive Video über die Diebstahlsicherung von Oldtimern mit Hilfe eines GPS-Systems.

Da GPS Systeme sehr klein sind, können sie binnen weniger Minuten an einem versteckten Ort eingebaut werden. Feste Systeme müssen mit der Bordspannung verbunden werden. Es gibt auch mobile GPS Ortungs-Systeme, die je nach Bedarf eingesetzt werden können. Wichtig ist, das Ortungsgerät immer dort zu verstecken, wo es keiner vermutet. Besonders Oldtimer, die ansonsten noch über keinerlei Elektronik verfügen, können ohne großen Installationsaufwand vor Diebstahl gesichert werden. Die GPS Positionsdaten bleiben mit einem solchen Ortungsgerät durchgehend abrufbar. In der Regel weichen die Daten auch nie mehr als 3 Meter ab.

Oldtimer Gps Ortung
Oldtimer Gps Ortung

Solche GPS Systeme gibt es auch in Kombination mit einem GSM System.

Der wohl größte Vorteil der GSM Systeme liegt in der Vielfalte der Funktionen, die mit einem solchen Ortungsgerät möglich sind. Bei einem verfügbaren Mobilfunknetz können schnell und sehr preiswert unzählige Zustandsüberwachungen abgerufen werden.

Ein Vorteil der GSM Tracker ist der steige Austausch von Daten und damit auch die Möglichkeit der sehr genauen Protokollierung von Fahr- und Standzeiten. Als Mobilfunkvertrag reicht eine einfache Prepaidkarte. In der Regel kann eine solche Karte ca. 100 SMS (innerhalb des Vertragslandes) verschicken. Im Ausland lallen allerdings Roaming Gebühren an. Für die Zustandsüberwachung eines Oldtimers durchaus ausreichend.

Oldtimer Gps Ortung
Oldtimer Gps Ortung

Idealerweise verbindet man natürlich die beiden Ortungs-Systeme GPS und GSM, und steckt deren Technik in ein Gerät, wie es z.B. bei dem Tracker mb-traxx von Sekutec der Fall ist.

Auch hier ist die GPS Ortung jederzeit über ein Internetportal möglich - aber auch über eine integrierte Prepaid GSM Karte. Mit einem Smartphone oder Mobiltelefon wird mit einem Anruf oder einer SMS ein Steuercode an das Gerät gesendet und Sekunden später liegt eine Antwort vor, in der die Geodaten des Ortungsgerätes vermerkt sind. Gibt man diese bei Google Maps ein, findet man den georteten Punkt. Diese Daten sind auch als Email abrufbar. Zusätzlich bietet dieses Gerät aber noch viele andere Möglichkeiten. Auch hier lassen sich Geo Fences einrichten. Werden diese überschritten, bzw. durchfahren, meldet sich umgehend eine SMS mit den Positionsdaten. Zusätzlich gibt es aber auch Funktionen, die es erlauben, das Fahrzeug dahingehend zu überwachen, ob es plötzlich bewegt wird oder eine festgelegte Geschwindigkeit überschreitet.

Oldtimer Gps Ortung
Oldtimer Gps Ortung

Die übersichtliche Webseite bietet auch die Möglichkeit, zuletzt gefahrene Routen abzurufen. Diese sind abgespeichert und lassen sich über das Datum jederzeit nachvollziehen. Dies ist beispielsweise für die Erstellung eines Roadbooks ein sehr nützliches Tool.

Unterwegs lassen sich alle Einstellungen und Steuerungen über lange Steuerbefehle per SMS an das Gerät senden.

Bei unserem Test hat dieses Gerät am besten abgeschnitten. Es überzeugte die lange Akkuzeit, das Nutzerfreundliche Online Portal und die wirkungsvollen Möglichkeiten der Überwachung. Wenn alle SMS Befehle einmal im Mobiltelefon abgespeichert sind, ist auch die mobile Steuerung sehr leicht und umfangreich.







AddThis Feed Button

SUCHEN