HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



News


Papier-Hengst: Zeichnen, Schneiden, Falten



Datum: 30.09.2011     Autor: Adrien Duncan

Papier Mustang Ausstellung
Papier Mustang Ausstellung

Mehr als zwei Jahre sind vergangen, seit der amerikanische Künstler Jonathan Brand an dem wohl größten Projekt seines Lebens arbeitet: einem Mustang 69 - komplett aus Papier. Der Papier-Oldtimer ist das Resultat einer großen Liebe. Als Brand das Geld nicht reichte, um den Verlobungsring für seine heutige Frau zu kaufen, opferte er den selbst restaurierten Mustang Baujahr 1969 und verkaufte ihn.


Doch die Sehnsucht nach dem Mustang blieb. 2009 entschloss sich Jonathan Brand, der auch schon Fahrräder aus Papier hergestellt hatte, den Oldtimer nachzubauen. Zum Zeichnen des Mustangs und der Teile in einem 3D Programm am Computer, kam das Drucken, Schneiden und Falten. „Ich habe alles gezeichnet“, so Jonathan Brand „Fahrwerk, Bremsen, Radaufhängung und so weiter, bis ich fest stellte, dass es ein Lebensprojekt werden würde, wenn ich wirklich alle inneren mechanischen Teile bauen wollte. Also konzentrierte ich mich mehr auf die sichtbaren Teile – vielleicht beende ich die inneren Teile irgendwann einmal.“

Es sind nicht die kleinen Teile, die am meisten Schwierigkeiten mit sich brachten. Die Reifen forderten am meisten Zeit durch die vielen vielen kleinen Kanten, aber wirklich schwierig waren die großen Teile, wie das Dach, die Kotflügel und das Heck. Jonathan Brand: „Es war einfach schwieriger mit den flatternden großen Teilen zu arbeiten, als mit den kleinen.“

Papier Mustang Ausstellung
Papier Mustang Ausstellung

Die Idee hinter dem Projekt? „Etwas wieder herzustellen, das für mich verloren ist und im Entstehungsprozess sammle ich neue Erfahrungen“ erzählt der Künstler. „Ich hatte das Äußere des Mustangs komplett restauriert, aber an den Rest hatte ich mich nie herangemacht.“ Das Vorbild aus Blech und der Oldtimer aus Papier haben also etwas gemeinsam: sie sind beide unvollendet. „Inzwischen habe ich keinen Zugang mehr zum original Oldtimer, so dass ich mehr und mehr beginne Details aus der Erinnerung heraus zu schaffen.“

Ausgestellt wird der Papier Mustang in New York in der Hosfelt Gallery (531 W 36th Street) vom 20. September bis 29. Oktober. www.hosfeltgallery.com













AddThis Feed Button

SUCHEN