HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



News


Pebble Beach 2011: Der Oldtimer-Himmel in Kalifornien



Datum: 26.08.2011     Autor: Adrien Duncan

Get the Flash Player to see this player.

Teilnehmer aus 15 Ländern hatten ihre automobilen Pretiosen im August 2011 zum 61. Pebble Beach Concours d’Elegance gebracht. Als schönster Klassiker „Best of Show“ wurde schließlich der Voisin C-25 Aerodyne Baujahr 1934 des amerikanischen Sammlerehepaars Peter und Merle Mullin benannt. Für den 69-jährigen Unternehmer und Finanzdienstleister Peter Mullin war es nach 27 Anläufen mit unterschiedlichen Fahrzeugen beim Schönheitswettbewerb im kalifornischen Monterrey nun endlich das erste Mal der Sieg. Peter Mullin war überwältigt: „Das ist das Schönste, was mir je passiert ist – außer meiner Frau.“

PebbleBeach2011
PebbleBeach2011

Die anderen beiden Fahrzeuge, die es bis in die Endausscheidung für die „Best of Show“-Nominierung geschafft hatten waren ein 1938 Talbot-Lago T150-C aus dem Besitz von Richard Stephens aus Auburn, Kalifornien und ein 1929 Bentley Speed Six von Daniel Sielecki aus Capital, Argentinien.

Auch Mercedes Benz spielte beim diesjährigen Pebble Beach Concours eine wichtige Rolle mit rund 40 Fahrzeugen. Der amerikanische Star-Moderator Jay Lenno führte Schauspielerin Cheryl Crow durch die Reihen.

Edsel Ford II. zeigte auf dem Concours den Traum seines Großvaters: ein 1934 Ford Model 40 Special Speedster, der frisch restauriert wurde.

Bis zur letzten Minute und noch während die hochkarätige Jury die Fahrzeuge inspiziert, wird poliert, damit alles auf Hochglanz ist im entscheidenden Augenblick.

Auch der Ferrari 250 GTO feierte den 50. Geburtstag. Aus diesem Grund fanden sich 21 von 36 gebauten GTOs auf dem Golfplatz ein.

PebbleBeach2011
PebbleBeach2011

Für viele Enthusiasten ist bereits die Teilnahme bei Pebble Beach wichtiger, als jeder Pokal bei einer anderen Veranstaltung. (O-Ton Gary S. Hunter) Gary S. Hunter ist bereits zum 4. Mal dabei und freut sich, dass sein Fahrzeug unter tausenden Bewerbern ausgesucht wurde.

Anders, als bei vielen automobilen Schönheitswettbewerben werden bei Pebble Beach die teilnehmenden Fahrzeuge bewegt und fahren aus zur „Tour d’Elegance“ - belohnt von atemberaubenden Ausblicken auf diesen schönsten Küstenabschnitt Kaliforniens.

Nicht nur der automobile Schönheitswettbewerb lockt die Sammler nach Kalifornien. Die großen Auktionshäuser warten Jahr für Jahr mit Kostbarkeiten auf, die einen neuen Besitzer suchen. In diesem Jahr setzte Goodings die Marke für das teuerste, jemals in einer Auktion verkaufte Automobil für einen Ferrari Testa Rossa Prototyp Baujahr bei 16,39 Mio Dollar. RM Auctions verkaufte mit dem Mercedes 540 K Spezial Roadster für 9,680,000 Mio Dollar den teuersten Mercedes, der jemals in einer Auktion war. Beeindruckend war auch der Porsche 911 von Steve McQueen, der für $1.375 Millionen Dollar verkauft wurde.







AddThis Feed Button

SUCHEN