HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



News


Oldtimer „Knöpfle“ kommt heim



Datum: 21.07.2011     Autor: Désirée Rohrer

Get the Flash Player to see this player.

Sehen Sie hier das exklusive Video über die Überführung des Oldtimer Abschleppers Knöpfle

Knoepfle
Knoepfle

Vier Jahre hat er gedauert, der Job bei der bayerischen TV-Serie „Dahoam is dahoam“. Jetzt wurde das „Knöpfle“, ein Mercedes-Benz L-406 entlassen. Der kleine Schlepper, der noch die Originalfarbe – ein dezentes ADAC-Gelb – besitzt, hatte in der Serie im Dienst von Werkstatt-Chef Mike Preissinger gestanden. Der hat sich inzwischen – dank florierender Oldtimer-Werkstatt – einen etwas jüngeren Abschlepper zugelegt. Das wohlverdiente Ende für „Knöpfle“ in der „Daily-Soap“. Eberhard Weilke, der das „Knöpfle“ einst vom Bodensee für den Verein der Heckflossenfreunde erstanden hat, war natürlich mit von der Partie, als der Wagen von seinem Filmschauspieler-Dasein ‚erlöst‘ wurde.

Knoepfle
Knoepfle

Die Historie des arbeitsreichen Lebens des „Knöpfle“ beginnt im Jahr 1966. Da ist der 406 in einer Baustoffhandlung im Dienst. Jahre später übernahm das Abschleppunternehmen Knöpfle den Wagen und baute einen seinerzeit hochmodernen Bergekran auf die Pritsche.

Knoepfle
Knoepfle

Doch für das „Knöpfle“, wie der Oldtimer liebevoll genannt wird, ist das Rentenalter doch erst halb gekommen. Mit kaum 50 Kilometer/Stunde Höchstgeschwindigkeit arbeitet er sich heimwärts, im Schneckentempo. Seine Zukunft? Ein bisschen Schleppen und viel Maskottchen sein für den Verein der Heckflossenfreunde auf Messen und Treffen.




AddThis Feed Button

SUCHEN