HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



News


Oldtimer Highlight in Ludwigsburg



16.04.2011   Autor: Oliver Kammern

In den 30er Jahren beeinflußte der zügig vorangehende Autobahnbau und die Stromlinienform den Automobilbau. Mercedes Benz brachte als Nachfolger des Typs 290 den Mercedes 320 auf den Markt. Der komfortable Wagen, wurde gerühmt für seinen laufruhigen 6-Zylinder-Motor. Eines dieser wirklich seltenen Fahrzeuge wird bei "Retro Classic meets Barock" vom 24.-26. Juni zu sehen sein. Das Cabriolet D in der langen Bauweise, ist ein echter Viersitzer mit vier einzelnen Türen und einer auf-fälligen zweigeteilten Frontscheibe, deren Fenster einzeln ausstellbar sind.

Retro Classic meets Barock 2011
Retro Classic meets Barock 2011

Vorgestellt wurde der Typ 320 im Jahr 1937. Der stilvolle und imposante Auftritt des 320 erinnert an die High-End-Modelle, die es seinerzeit bei Mercedes im Programm gab wie den 500K, doch der 320er war günstiger in der Anschaffung und hatte den Vorteil, dass er auch im Unterhalt moderat war. Im Jahr 1938, wurden diese Modelle ausgestattet mit einem größeren 3,4 Liter Motor, der verbaut wurde, bis die Serie 1942 eingestellt wurde.

Die Besonderheit des Fahrzeuges, das bei "Retro Classics meets Barock" gezeigt wird, liegt auch in der optionalen "ZF"-Ausstattung, dem sogenannten Reichsauto-bahn-Ferngang , mit der der Wagen eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Mph. Vier hydraulische Bremsen sorgten für einen sicheren Stillstand. Für den Fahrkomfort und die ungewöhnlich gute Straßenlage sorgten die unabhängig vordere und hintere Radaufhängung und die Spiralfedern an allen vier Rädern.

Bald sprach sich herum, wie robust und bewegungsfreundlich der Mercedes Benz 320 war und die Wehrmacht orderte für ihre Führungsoffiziere zahlreiche Fahrzeuge. Dieser Wagen, so wird berichtet, wurde einst in Militärgrau ausgeliefert und soll spä-ter Eva Braun zur Verfügung gestanden haben. Über die USA kam das Fahrzeug später wieder nach Europa zurück und wurde detailgetreu restauriert und in den Zi-vilfarben damaliger 320er Modelle lackiert.











AddThis Feed Button

SUCHEN