HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



News


Oldtimer Messe schließt nach vier Tagen



05.04.2011   Autor: Kay MacKenneth

Get the Flash Player to see this player.


Sehen Sie hier das Video mit einem Rückblick über die Oldtimer Messe Techno Classica 2011 in Essen

Zum 23. Mal fand im Ruhrgebiet die Techno Classica statt und lockte tausende von Oldtimerfans nach Essen. Vom großen Hersteller bis zum Verkäufer von Kleinstteilen reicht das Angebot in den Messehallen.

In gewohnt beeindruckender Manier trat Mercedes Benz in der Halle 1 auf. Zum Geburtstag des Automobils zeigte man die lange Firmengeschichte, vom Patent-Motorwagen-Replika aus dem Jahr 1886 bis zum SLK und dem "Jahrhundertsportwagen", dem Flügeltürer 300 SL.

Retro Classics 2011
Retro Classics 2011


BMW blickte zurück auf den Geburtstag der neuen Klasse, dem 1500, der vor 50 Jahren erstmals während der IAA in Frankfurt gezeigt wurde und dort wahre Begeisterung ausgelöst hatte. Auch die Rennlegende, der BMW 328 feiert in diesem Jahr seinen 75. Jubeltag und wurde mit einer Sonderausstellung bedacht. 30-jähriges Jubiläum feiert 2011 der BMW Club International. Wie in jedem Jahr sind es besonders die Clubs, die sich für ihre Marke engagieren. Mehr als die Hälfte der gezeigten Fahrzeuge stammt aus dem Besitz einzelner BMW Clubs. Ein weiterer Schwerpunkt galt dem 50-jährigen Jubiläum des Mini Cooper mit der Präsentation des Austin Mini Cooper S Works Rallye der Rallye Monte Carlo Historique als Replika.

Der Volkswagenkonzern trumpfte in Halle 7 auf mit einer Schau der schönsten Cabrios, mit dabei auch das Golf Cabrio als Prototyp aus dem Jahr 1976, Karmann Ghia Typ 34 und der legendäre Showcar Cheetah. Die Sonderausstellung der Nutzfahrzeuge zeigte die beliebten Bullis.

Eine wirklich gelungene Präsentation mit Modellen, die man selten zu Gesicht bekommt, hatte man auf dem Messestand von Citroen zusammen gestellt. Das 50-Jährige Jubiläum des Ami 6 war der Anlass für eine schöne Sonderausstellung mit Prototypen, Studien und Modellen. Das von Flaminio Bertoni designte Serien-Modell avancierte zum meistverkauften Fahrzeug in Frankreich.

Auch bei Volvo gab es Anlass zum Staunen: der P1800 mit Sondermodellen und Prototypen stand im Mittelpunkt. Highlight am Stand war er originale Prototyp.

Zwar dominierte in Essen Holländisch in den Gängen, doch auch aus dem sonnigen Italien waren einige Schaustücke gebracht worden, wie die interessante Stromlinie des Fiat 1100. Ferrari Fans freuten sich über einen 250 GT Short Wheel-Base und den einzigen 250 GTO, der sich momentan in deutscher Hand befindet.



Fiat zeigte in ihrer Ausstellung den kraftgeladenen und legendären Rennwagen Mephistopheles von 1923.

Auch wenn im Vergleich zum Vorjahr rund 6000 Besucher mehr zur Techno Classica gekommen sein sollen, hatte man beim Gang durch die Messehallen in diesem Jahr ein eher entspanntes Gefühl. Wo sonst geschoben und gedrückt wurde, hatte man endlich einmal Platz zum Schauen.

Wouter Melissen von Ultimatecarpage resummierte seinen Messebesuch: "Bei der Techno Classica dreht sich alles um Zahlen. Wir stoppten mit dem Zählen beim 20. Mercedes 300 SL. Für den Enthusiasten, der sich etwas Besonderes an jeder Ecke erhofft ist die Retro Mobile um so vieles besser, für den Enthusiasten, der hofft alles zu sehen ist die Techno Classica das Zweite zu nichts."

Die nächste Techno Classica findet im Jahr 2012 zwei Wochen früher als dieses Jahr, zeitgleich mit der Retro Classics in Stuttgart statt.

wong favoriten Reddit folkd Linkarena live myspace_de publishr twitter_de webnews Ask BlinkList comments del.icio.us facebook Google netscape Technorati socializer squidoo webride Yahoo










AddThis Feed Button

SUCHEN