HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



News


Gulf Oldtimer, Staatskarossen & Modelle



12.02.2011   Autor: Adrien Duncan

Get the Flash Player to see this player.

Sehen Sie hier das exklusive Video von der Oldtimer Messe Retromobile 2011 in Paris

Die Retromobile in Paris lockte am ersten Februarwochenende mehr als 80.000 Besucher in die Seinemetropole. Francois Melcion, Direktor der Oldtimer-Messe blickt zufrieden auf den erfolgreichen Event zurück. Die Mischung aus Händlern, Fahrzeugherstellern und Sonderausstellungen hat funktioniert und auch die Verkürzung der Messe von neun Tagen auf fünf hat der Besucherzahl nicht geschadet.

RetroMobile2011
RetroMobile2011


Zu den Höhepunkten der Veranstaltung zählte mit Sicherheit die ROFGO Gulf Collection mit zwölf einzigartigen Rennwagen im typischen orange-blauen Gulf-Oil-Outfit. Ein Mirage 1967, der erste Gulf-Le-Mans-Rennwagen, McLaren und drei Porsche waren zu sehen. Beeindurckend war die Gesamtheit dieser Ausstellung.

Der 100. Geburtstag von Juan Manuel Fangio wurde mit vier Rennwagen der argentinischen Rennfahrer-Legende gefeiert: Mercedes brachte den W196 Baujahr 1955 nach Paris, außerdem zu sehen war ein Alfetta 159 Baujahr 1951, ein Maserati 250 F 1954 und ein Lancia-Ferrari D501955.

Zum Geburtstag des Renault 4, dem größten Erfolg der Marke, waren auf der Retromobile 15 komplett verschiedene Ausführungen des Bestsellers zu bestaunen.



Deutsche Fahrzeughändler suchte man auf der Retromobile vergebens. Dafür waren Merreyt Classics aus Belgien, Fiskens aus Belgien und Händler aus der Schweiz vertreten. Wer also im hochpreisigen Segment das besondere Automobil suchte konnte durchaus fündig werden. Den anderen Besuchern blieb als tröstliche Variante eine große Zahl von handgefertigten Miniatur-Oldtimern, die aber auch stattliche Summen kosten können.

Die Auktion von Artcurial Motorcars hatte den Schwerpunkt Staatskarossen. Honeckers Citroen CX Prestige Rallongee Turbo II fand keinen Käufer, dafür die Ziel-Limousine von Leonid Breschnew, die für 188100 Euro einen russischen Käufer fand. Der Staats-Simca von Frankreichs Ex-Präsident Charles de Gaulle war einem Sammler 117900 Euro wert. Beide verkauften Staatskarossen gehörten zuvor einem Museum.





wong favoriten Reddit folkd Linkarena live myspace_de publishr twitter_de webnews Ask BlinkList comments del.icio.us facebook Google netscape Technorati socializer squidoo webride Yahoo










AddThis Feed Button

SUCHEN