HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



News


Jetzt als Film: Er fährt und fährt und fährt … bis Peking



Datum: 20.01.2011   Autor: Valery Reuter

Get the Flash Player to see this player.

Sehen Sie hier das Video über vier Teams mit Oldtimer Käfern, die sich auf den Weg von Erlangen nach Peking machten.

Wenn Käfer hinter Käfer fahren … ist das nicht nur ein legendärer Slogan, sondern wie in diesem Fall, eine abenteuerliche Reise von fünf historischen Volkswagen Käfer von Deutschland nach Peking. Das Dokument der Reise, ein Film von Sigurd Roscher wird am 21. Januar im Ofenwerk in Nürnberg vorgestellt.

VW Peking 2009
VW Peking 2009


Das Abenteuer startete am 30.Juli 09 in Erlangen und führte zunächst nach Polen, vorbei an Warschau, der Stadt an den Ufern der Weichsel, weiter nach Vilnius in Litauen bis zur Grenze Lettland-Russland. Durch das weite Land der Zaren führte die Route nach Moskau, dier größten Stadt Europas. Kazan, die Tartarenstadt an den ersten Ausläufern des Urals, Perm, die östlichste Stadt Europas und Ekatarinburg, Hauptstadt des Ural waren weitere Stationen des Käfer-Teams. Vorbei an Omsk folgen die Käfer der Straße weiter ins Zentrum Sibiriens - den Städten Novosibirsk und Krasnoyarsk. Von hier aus führt der Weg ins "Paris des Ostens", nach Irkutsk, am Südufer des Baikalsees, dem tiefsten See der Welt. Auf den Spuren Dschingis Khans reiste die gruppe weiter durch das Land der kühnen Reiter, der Mongolei, bis zur Hauptstadt Ulan Bator. Auch durch die Wüste Gobi kämpften sich die Oldtimer tapfer bis zur Grenze zwischen der Inneren Mongolei und China. Nach der Millionenstadt Datong in der chinesischen Provinz Shanxi liegt das große Ziel in greifbarer Nähe. Nur noch ein Zwischenstopp an der Großen Mauer und schließlich nach rund 11.000km erreichen die kleine Käfer-Karavane am 30.August 09 das Ziel, die Deutsche Botschaft in Peking.

Alle Teilnehmer und die Fahrzeuge stammten aus Deutschland. Als Symbol für Ausdauer, Qualität und Mobilität hatte sich die Gruppe auf den weiten Weg gemacht. Der älteste teilnehmende Käfer wurde 1949 gefertigt, dem Jahr, das gleichzeitig Gründerjahr der Bundesrepublik Deutschland und der Volksrepublik China ist.

Seit vier Jahren ist China das zweite Zuhause des Rallye Organisators Dr. Richard Hausmann. Vier weitere Teilnehmer lebten ebenso über mehrere Jahre in China, lernten das Land kennen und schätzen ihre Bewohner und deren Mentalität sehr.

Termin:

21. Januar 2011, 19 Uhr
Ofenwerk Nürnberg, Klingenhofstr. 72

Weiterführende Links:
http://www.ofenwerk.de/




wong favoriten Reddit folkd Linkarena live myspace_de publishr twitter_de webnews Ask BlinkList comments del.icio.us facebook Google netscape Technorati socializer squidoo webride Yahoo










AddThis Feed Button

SUCHEN