HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



News


BMW 315 - Oldtimer im Schönheitswettbewerb



01.06.2010   Autor: Oliver Kammern

Get the Flash Player to see this player.

Sehen Sie hier das Video über den am Schönheitswettbewerb Retro Classics meets Barock teilnehmenden BMW 315 Ihle Roadster.



Es gab ihn als 4-Sitzer Tourenwagen und Limousine, als Kabriolimousine und als 4- oder 2-sitziges Sportkabriolet. Mit dem 6-Zylinder Motor und 1,5 Litern Hubraum brachte es der 550 Kilo schwere Wagen mit seinen 35 PS auf eine Höchstgeschwindigkeit von 100 Kilometern/Stunde. Bei der "Retro Classics meets Barock" vom 10.-13. Juni im Schloßpark Ludwigsburg wird einer dieser seltenen "BMW- Oldtimer" zu sehen sein.

Die Technik des BMW 315 Roadsters entsprach der BMW 316 Limousine, lediglich das Fahrwerk wurde verkürzt und die Karosserie etwas flacher geformt.

BMW 315 Retro Classic meets Barock
BMW 315 Retro Classic meets Barock



Kurbelgehäuse und Zylinderblock dieses Motors bestanden aus einem Teil. Die Maschine hatte eine untenliegende Nockenwelle, Stößelstangen betätigten über Kipphebel die in Reihe senkrecht hängenden Ventile. Ansaug- und Abgasleitungen lagen auf derselben Seite. Ungewöhnlich muten heute die ungleichen Zylinderabstände an. Zwischen dem zweiten und dritten sowie vierten und fünften Zylinder waren größere Abstände, die für die Unterbringung der Kurbel- und Nockenwellenlager genutzt wurden. Die Kurbelwelle, die keine Gegengewichte aufwies, war also wie die Nockenwelle vierfach gelagert. Das war allerdings nicht der Grund für diese Konstruktion. Vielmehr war die damals übliche Montage der mit Pleueln und Kolben komplett vorgefertigten Kurbelwelle dafür verantwortlich. Weil die Kolben dadurch von unten eingeführt werden mussten, durften die Hauptlagerstühle für die Kurbelwellenlagerung nicht in die Kontur der Zylinder ragen. Die Hauptlager lassen sich also nur zwischen Zylindern mit großem Abstand zueinander unterbringen.



Der Verbrauch liegt auf 100 km bei 10 - 12 Liter.

Die Vorderradaufhängung besteht aus einer oberen Querfeder, aus unteren Querlenkern und hydraulischen Hebelstoßdämpfern. Die Hinterräder sind an einer Starrachse montiert, die von Halbelliptikfedern und hydraulischen Hebelstoßdämpfern ergänzt sind.

Die verkleideten Hinterräder betonen den sportlich eleganten Stil des Zweisitzers mit Notverdeck. Das Heck läuft geschwungen aus und gibt dem Roadster einen aerodynamischen Touch. Der Kühlergrill ist weit nach hinten gesetzt und die Vorderräder stehen kraftbetont vor dem Kühlergrill. Die vorderen Radläufe verschmelzen in der Linienführung mit den Hinterradläufen.

In den drei Produktionsjahren wurden insgesamt in allen Varianten 9.535 Exemplare hergestellt.

Dieser Film entstand mit Unterstützung von: www.arthur-bechtel.de

BMW 315 Roadster Retro Classic meets Barock
BMW 315 Roadster Retro Classic meets Barock


Weiterführender Link www.retro-classics-meets-barock.de

Mercedes 500 K Retro Classic meets Barock
Mercedes 500 K Retro Classic meets Barock




.

































Technische Daten: Alfa Romeo Giulietta Spider 1955 Prototipo

Motor: 4-Zylinder Reihen
Hubraum: 1290 ccm
Kühlung: Wasser
Bohrung x Hub: k.A.
Verdichtung: k.A.
Gemischbildung: k.A.
Schmierung: Druckumlauf
Leistung: 65 PS bei 4500 U/min
Höchstgeschwindigkeit: ca 135 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: k.A.
Getriebe: 4-Gang Lenkradschaltung
Spannung: 12 Volt
Aufhängung vorne: k.A.
Hinten: k.A.
Karosserie:
Bremsen:
Vorne: hydraulische Trommelbremsen
Hinten: hydraulische Trommelbremsen
Abmessungen:
Radstand: 2196
Höhe: k.A.
Breite: k.A.
Länge: k.A.
Spurbreite vorne: k.A.
Spurbreite Hinten: k.A.
Gewicht: k.A.
Baujahr: 1955




wong favoriten Reddit folkd Linkarena live myspace_de publishr twitter_de webnews Ask BlinkList comments del.icio.us facebook Google netscape Technorati socializer squidoo webride Yahoo










AddThis Feed Button

SUCHEN