HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



Garmisch-Partenkirchen


Oldtimer Winter-Fahrt Garmisch-Partenkirchen



21.01.2009   Autor: Oliver Kammern

Nach dem großen Erfolg der vergangenen Winterfahrten Garmisch-Partenkirchen geht diese, seit 1924 durchgeführte Oldtimerveranstaltung vom 5. – 7. Februar 2010 wieder an den Start.

Heuer führt die Strecke die Teams über die schönsten Routen des Alpenlands durch traumhafte Winterlandschaften zu historischen Stätten und romantischen Plätzen. Unterwegs erwarten die Teilnehmer Durchfahrts- bzw. Zeitkontrollen sowie Sonder- und Gleichmäßigkeitsprüfungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Bei einem anspruchsvollen Programm verbringen die Teilnehmer drei Tage in der herrlichen Bergwelt der Zugspitze. Neben gemütlichen und romantischen Abenden erleben diese einen Nachtslalom und diverse Bergprüfungen.



Folgende Höhepunkte sind geplant:

Das AUDI Fahrsicherheitszentrum Seefeld/Tirol:
Das Audi Fahrsicherheitszentrum Seefeld/Tirol wird nur im Winter genutzt. Für die Teilnehmer der Winterfahrt Garmisch-Partenkirchen mit Ihren historischen Fahrzeugen findet auf diesem Gelände eine Wertungsprüfung statt.

Das Olympiastadion Garmisch-Partenkirchen:
Das heutige Olympiastadion wurde nach den Olympischen Winterspielen 1936 erbaut, die in Garmisch-Partenkirchen stattgefunden haben. In der heutigen Zeit wird das Stadion als Zieleinlauf internationaler Skirennen, z.B. dem Weltcup-Slalom und als Zuschauerraum für das legendäre Neujahrsspringen verwendet. Bei der Winterfahrt 2010 wird am Samstag Nachmittag der Abschlußslalom stattfinden.

Teilnahmeberechtigt sind Automobile und Motorräder bis einschließlich Baujahr 1980 sowie Youngtimer mit historischer Bedeutung.

Prominente Teilnehmer:

Marc Hessel, ehemaliger BMW Junior und erster Gewinner mit dem BMW M3, bester Rookie aller Zeiten in der DTM. Vizemeister der Formel 3 und mehrfacher Gewinner des 24-Stunden Rennens auf dem Nürburgring. Als Architekt u.a. an der Planung der GP Strecke Kuala-Lumpur und der Wiederherstellung der Formel-1 Tauglichkeit auf dem Nürburgring und in Estoril beteiligt.

Markus Winkelhock ist deutscher Rennfahrer und Sohn der Motorsportlegende Manfred Winkelhock. Seit 2008 fährt Winkelhock in der DTM für das Team Rosberg auf Audi A4. Er gehört zu den Top Motorsportlern mit Formel 1 Erfahrung.

Die Strecke am Freitag:

Zum „Aufwärmen“ wird eine Bergprüfung auf der Eibsee Bergstrecke mit anschließendem Slalom durchgeführt.

Die Strecke am Samstag:

Vom Start am Hotel Badersee geht es über Klais und das Leutaschtal nach Seefeld zum AUDI Fahrsicherheitszentrum, wo einige Wertungsprüfungen durchgeführt werden. Nach der Mittagspause geht es zurück über die Mautstraße Vorderriß/Sylvensteinspeicher über die Jachenau und den Walchensee zurück nach Garmisch-Partenkirchen in das alte Olympiastadion, wo die Abschlußprüfungen stattfinden.
br>
Vorläufiger Ablauf:

Freitag, 5. Februar 2010
15:00 - 16:00   Eintreffen der Fahrzeuge am Hotel am Badersee in Grainau, Technische Abnahme, Check-In im Hotel
16:45   Begrüßung, Fahrerbesprechung
17:00   Nachtslalom, Bergprüfung
20:45   Oldtimer Gungl


Samstag, 6. Februar 2010
09:30   Start der Winterfahrt 2010 mit diversen Zeitkontrollen
ca. 12:00   Einkehr zum Mittagessen, Re-Start Sonderprüfung
ca. 16:00   Abschlußprüfung im Olympia Skistadion von 1936
ca. 17:00   Hotelankunft
20:00   Hotel am Badersee, Abendessen, get together, sportlich, bayrisch, elegant


Sonntag, 7. Februar 2010
10:00   Siegerehrung, Plakettenausgabe, Weißwurstfrühstück im Hotel am Badersee
13:00   Ende der Veranstaltung


Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie direkt bei:

Team Munich GmbH
Florian Georgii
Münchner Straße 33
82319 Starnberg
Tel.: 08151-9799946
f.georgii@team-munich.com
www.team-munich.com








AddThis Feed Button

SUCHEN