HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



Eggebek


Mit den Skotts im wöchentlichen Schrauberglück



15.08.2009     Autor: Valery Reuter


Eggebek liegt kurz vor der dänischen Grenze. Außer einem kleinen Punkt auf der Landkarte gibt es kaum etwas, was den kleinen Ort wirklich erwähnenswert macht. Nur ein Kaufmannsladen mit Postschalter, eine winzigen Pension neben den Bahngleisen, ein verlassener Militärflugplatz. Wenn da nicht Klaus Skott wäre.

Seit 14 Jahren schraubt der ehemalige TÜV-Ingenieur an Oldtimern ist mittlerweile über die Grenzen Deutschlands bekannt für seine Arbeit. Selbst die schwedischen Königs kamen persönlich bei den Skotts in Eggebek vorbei, um ihren betagten Dienst-Mercedes (Modell 540 K) auf Vordermann bringen zu lassen.

Skotts Oldtimerwerkstatt ist ein echter Familienbetrieb. "Bei uns kann es auch mal etwas lauter und ruppiger werden", sagt Klaus Skott. "Aber wenn es hart auf hart kommt, halten wir zusammen wie Klarlack und Gummikleber." Ohne Frau Brigitte läuft gar nichts. Sie ist die heimliche Chefin der Werkstatt und zeitgleich Finanz- und Familienministerin. Keiner kann so lecker kochen wie Mutti und niemand so knallhart-charmant säumige Zahler mahnen. "Man muss aufpassen wie ein Schießhund, dass man an sein Geld kommt", sagt Brigitte Skott. "Es gibt immer wieder Kandidaten, die nicht mehr zahlen können - oder wollen." Die Skott Söhne Dennis und Gordon sind im Betrieb als Mechaniker und Lehrling angestellt. In jeder freien Minute schrauben sie an ihren Privatautos und lästern jeweils über die Karre des anderen.

Verstärkt wird die Schrauber-Truppe im Blaumann durch die langjährigen Mitarbeiter Ludwig und Niko. Ein ungleiches Duo, dass sich perfekt ergänzt: Ludwig ist der Tüftler mit viel Feingefühl für die Fummelarbeiten, Niko der Mann fürs Grobe. "Geht nicht, gibt 's nicht", ist das Motto der Schrauber. In vier Folgen dreht sich bei den Familiengeschichten aus Eggebek alles um die schönsten Edelkarossen vergangener Zeiten. Der Zuschauer ist mittendrin im turbulenten Alltag der Skotts - beim heftigen Krach über den mangelnden Ordnungssinn der Herren der Schöpfung oder wenn die Jungs mit ihren Freundinnen Zukunftspläne schmieden. Die Schrauber von Eggebek: Eine Familie unterm Oldtimer, ein Leben zwischen Schmierfett und Schweißbrenner.

Sendedaten: Immer am Dienstag um 21 Uhr. Start am 18.08., 25.08., 1.09. und 8.09. NDR







AddThis Feed Button

SUCHEN