HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



Mainz
Jahreshauptversammlung: AvD zeigt sich im Jubiläumsjahr geschlossen

08.06.2009   Autor: Oliver Kammern

AVD Praesidium 2009
AVD Praesidium 2009

"Volle Fahrt voraus" lobte AvD-Präsident Rudolf Graf von der Schulenburg als Motto für die Zukunft aus und bedankte sich bei den rund 150 stimmberechtigten Delegierten "für die vielen ermunternden Worte und Gesten". Mit den Ergebnissen in Mainz seien die Voraussetzungen für die Weiterführung des 2008 eingeleiteten Kurses der Neuausrichtung geschaffen. 2007 und 2008 war die Mitgliederentwicklung positiv. 2009 wird die Millionen-Grenze überschritten werden. Wie im vergangenen Jahr festgelegt, sind die Aktivitäten im Motorsport verstärkt und intensiviert worden - im modernen Rundstreckensport, oder auch im Oldtimer-, Rallye- und Jugendbereich. "Das Rennen ist nie zu Ende" bekräftigte AvD-Vizepräsident Dr. Klaus Büttner die Aufbruchstimmung, in Anlehnung an ein berühmtes Zitat der AvD-Rennsportlegende Graf Berghe von Trips.

Zum neuen Vorsitzenden des AvD-Hauptausschusses, der das Präsidium in wichtigen Fragen berät, ist Otto Prinz zu Sayn-Wittgenstein gewählt worden. Heinz Egon Buse, der dem AvD-Präsidium von 1979 bis 2008 angehörte, wurde zum Ehrenvizepräsidenten ernannt. AvD-Präsident Graf von der Schulenburg dankte Heinz Egon Buse unter lange anhaltendem Applaus für seinen unermüdlichen Einsatz, für seine Unterstützung und Charakterstärke. Der Rechtsanwalt aus dem Märkischen Automobil Club, dem AvD-Ortsclub Hagen, stand knapp 30 Jahre als Vizepräsident des Bereiches "Verkehr & Recht" mit in der Führungsspitze des Vereins.

Weiterführende Links:

www.avd.de







AddThis Feed Button

SUCHEN