HOME  -   PORTRAIT  -   KNOW HOW  -   EXPERTEN  -   WISSENSWERTES  -   LEBENSART  -   NEWS  -   BLOG  -   FORUM  -   TERMINE  -   LINKS  -   KONTAKT



Essen


Protos - Ein Siemens-Oldtimer wird verkauft



29.03.2009   Autor: Oliver Kammern

Protos
Protos

Es gab Zeiten, da baute Siemens nicht nur Haushaltsgeräte und Hightec sondern auch Autos. Im Jahr 1913 zum Beispiel den PROTOS Typ G2. Das wahrscheinlich einzig erhaltene Fahrzeug dieses Typs und eines der wenigen erhaltenen Exemplare dieser Marke überhaupt ist vom 1. bis 5. April 2009 auf der Techno-Classica in Essen zu bewundern.

Die Geschichte des Fahrzeuges ist abenteuerlich: Im Ersten Weltkrieg gelangte der Protos als Offiziers-Dienstwagen der österreichisch-ungarischen Armee nach Krakau, wo er bei Kriegsende - wohl aus Kraftstoffmangel - zurück gelassen wurde. Anschließend ging er in den Besitz eines polnischen Geschäftsmannes über, der ihn auch über den Zweiten Weltkrieg rettete. Vorübergehend diente der Wagen dann als Feuerwehr-Spritzenfahrzeug der örtlichen Dorf-Feuerwehr, bevor er Mitte der 50er Jahre an die Erben des frühreren Besitzers zurückgegeben wurde.

Protos
Protos

Bis vor zehn Jahren blieb er im Familienbesitz - und überstand so unbeschadet auch das Ende des Kommunismus. Besonders bemerkenswert ist der Zustand des Fahrzeuges: restaurierungsbedürftig, aber dennoch in all seinen Komponenten vollständig und authentisch erhalten. Sogar der Motor soll noch laufen! Derzeit wird dieser einmalige Wagen aus der Frühzeit des Automobilbaus von einem wohlhabenden polnischen Sammler angeboten.

"Eine solche Geschichte ist schier unglaublich. Nach fast 100 Jahren kehrt diese Oldtimer-Legende nun nach Berlin-Moabit zurück - nur drei Kilometer Luftlinie von der ehemaligen Fertigungsstätte am Nonnendamm entfernt. Und sogar alte Dokumente sowie historische Fotos sind erhalten geblieben", so Burkhard Steins, Automobil-Historiker und Verkaufsleiter bei der Car Classics Berlin GmbH, die das Fahrzeug am Meilenwerk Gemeinschaftsstand (Halle 3, Stand 265) präsentieren.

Protos
Protos

"Nach unserem Wissensstand gibt es weltweit kaum mehr als ein Dutzend noch existierender Automobile der Marke PROTOS - so zum Beispiel das Teilnehmerfahrzeug der legendären Weltumrundung aus dem Jahre 1908 sowie der typgleiche Luxuswagen des ehemaligen brasilianischen Außenministers, die beide heute im Deutschen Museum in München stehen. Dass überhaupt ein Exemplar der verbliebenen Siemens-Automobile zum Verkauf kommt, ist äußerst selten."

Protos
Protos

Die Marke PROTOS erlosch 1927 - einer der Veteranen überlebte bis heute

Die Berliner Motorenfabrik PROTOS wurde 1898 gegründet. Berühmt wurde die Marke durch die legendäre "New York-Paris", das längste Autorennen der Welt im Jahre 1908, das von New York westwärts über Alaska, Sibirien und Russland bis nach Paris führte, wo ein Fahrzeug der Marke PROTOS nach einem halben Jahr als Zweiter ins Ziel fuhr. Im gleichen Jahr wurde die Automobilfabrik von Siemens übernommen und 1926 an eine AEG-Tochter weiterverkauft. Nur ein Jahr später wurde die Marke eingestellt.

Bei dem präsentierten Vor-Vorkriegs-Veteranen handelt es sich um einen G2 (8/21 PS) mit 4-Zylinder-Reihenmotor, 2.190 ccm Hubraum und seitlich stehenden Ventilen in L-Anordnung. Ausgestattet ist der Wagen mit einer Lederkonuskupplung und einem separaten 3-Gang-Getriebe mit Kulissenschaltung.

Der Preis für das Fahrzeug liegt bei € 89.500,00.


Weiterführende Links:

www.car-classics.de









AddThis Feed Button

SUCHEN